Loading...
INFOS & EINBAU 2019-06-07T01:36:48+02:00

Kühl trinken &
Strom sparen

Clever: Mit dem BIERSAFE
sparen Sie bis zu 80 EUR
Stromkosten pro Jahr.

Der BIERSAFE ist ein Gadget, das Spaß macht! Die Blicke Ihrer Freunde, wenn Sie das erste Mal Bier aus dem Boden „zaubern“, werden Sie nie vergessen. Und Sie werden das immer wieder erleben. Aber: Mit einem BIERSAFE tun Sie auch aktiv etwas für einen nachhaltigen Lebensstil.

Viele von uns nutzen in Keller, Garage oder Geräteschuppen alte Kühlgeräte, die ordentlich Energie verbrauchen und dabei eigentlich nur für das Kühlen von Bier oder anderen Getränken genutzt werden. Das muss nicht sein! Mit dem praktischen BIERSAFE können Sie Ihr altes Gerät entsorgen und nebenbei noch bis zu 80 EUR pro Jahr an Energiekosten einsparen.

Und auch der Komfort kommt mit dem BIERSAFE nicht zu kurz. Statt Ihren normalen Kühlschrank in der Küche mit Bier zu blockieren und ständig hin- und herlaufen zu müssen, um neues Bier zu holen, ist mit einem BIERSAFE das Bier genau dort, wo Sie es trinken: im Garten!

Biersafe Flyer Download
  • Strom sparen
  • Getränke dort, wo Sie sie trinken
  • mehr Platz im Küchen-Kühlschrank

Alle Informationen finden Sie auch in unserem Flyer, den Sie hier downloaden können.

Der BIERSAFE-Einbau

Fast so einfach wie Biertrinken

Sicherheitshinweise

  • Vor dem Bohren des Erdlochs sicherstellen, dass dort keine Kabel oder Leitungen verlegt sind: Stromschlag-Gefahr!
  • Erdrohr stets mit dem mitgelieferten Deckel verschließen: ein offenes Erdrohr ist eine Stolperfalle und ein Kleintiergrab.
  • Rückenschule: Die Last eines BIERSAFEs stets „aus den Beinen“ heraus heben und nicht „mit krummen Rücken“. Das Gestell dabei gerade und lotrecht aus dem Rohr heben und nicht verkannten.
  • Unmontiertes BIERSAFE-Material von Kindern fernhalten.

Variante „Hand-Erdbohrer“

Das passende Loch kann selbstständig mit Hilfe eines Hand-Erdbohrer gebohrt werden. Allerdings ist hierfür eine Bohr-Verlängerung auf 110 cm Bohrtiefe erforderlich, da Standard-Bohrer bei ca. 80 cm Tiefe enden.

Diese effektive Variante dauert nur ca. 20-30 Min. und setzt eine normale Bodenbeschaffenheit voraus. Der Bohrer arbeitet sich auch gut durch steiniges und dichtes Erdreich mit Wurzeln. Dickere Steine können mit der Kippel-Technik gelöst und herausgehebelt werden (Schaft beim Dreh- und Bohr-Vorgang stark hin- und herkippeln). Eine Erleichterung der ersten Drehungen beim Handbohren erreicht man, wenn die bohrende Person sich für einen besseren Bohrer-Andruck auf ein Podest stellt, z.B. eine umgedrehte Bierkiste. Zudem sollte eine Schubkarre für die ca. 50 kg Erdaushub bereitstehen. Anschließend Einpressen des Erdrohrs ins gebohrte Loch durch leichten bis mittleren Druck (nicht mit Gewalt). Bei sehr dichtem oder lehmigem Erdreich das Loch an den Seitenwänden weiter aufhobeln. Nach Versenken des Erdrohrs eventuelle äußere Lücken bzw. Lochspalten wieder mit Erde verfüllen. Abdeckung nicht vergessen!

Variante „Spaten“

Eine Mulde mit dem Spaten graben, die nach Einsetzen des BIERSAFEs rundherum wieder zugeschüttet wird. Die Mulde sollte an der tiefsten Stelle 110 cm messen und ist wegen des recht hohen Erdaushub-Volumens mit größerem Aufwand für den Kunden verbunden.

Variante „Externe Beauftragung“

Bei einer Fachkraft (z.B. Garten- und Landschaftsbau, Brunnenbohrer oder Zaunbauer) den Service des Lochbohrens anfragen. Unbedingt das geforderte Lochmaß erwähnen: Durchmesser 20 cm, Tiefe 110 cm. Der Preis sollte für diesen Service vorher individuell ausgehandelt werden, um teure Überraschungen zu vermeiden.

Biersafe Flyer Download

Die Einbauanleitung und Informationen zur Pflege/Reinigung können Sie als PDF hier downloaden.

Option: Hand-Erdbohrer leihen (nur innerhalb Deutschlands möglich)

Wir verleihen den Endlochbohrer inkl. Verlängerung zum selbstständigen Einbau des BIERSAFEs. Ganz unkompliziert bestellen und nach Gebrauch einfach wieder kostenlos an uns zurücksenden.

  1. Der Kunde kauft neben dem gewünschten BIERSAFE auch einen Hand-Erdbohrer (gebraucht und gewartet) inkl. T-Stück-Verlängerung im Onlineshop oder via E-Mail
  2. Versand (via DHL) des BIERSAFEs und des Bohrers an Kunden (Verpackung/Karton unbedingt aufbewahren!)
  3. Nach Erhalt der Ware: Kunde bohrt das BIERSAFE-Loch
  4. Nach Versenken des BIERSAFE: Widerruf des Bohrer-Einkaufs durch den Kunden (schriftl. via E-Mail, Fax, Brief). Weitere Informationen
  5. Wiederverwenden der Original-Verpackung und Aufkleben des mitgelieferten Retoure-Etiketts durch den Kunden
  6. Übergabe des Retoure-Pakets an DHL
  7. Nach (Rück-)Erhalt des Retoure-Pakets: Erstattung des Bohrer-Kaufpreises abzgl. Verleih-Gebühr (Gebühr abhängig von Leihdauer; siehe Gebühren-Tabelle)

Die Gebühren für den Hand-Bohrer richten sich nach der Verleihdauer.

  • 1 – 7 Tage = 20 €
  • 8 – 14 Tage = 25 €
  • ab 15 Tage = Widerrufrecht erlischt und der Bohrer geht in den Besitz des Käufers über.

Die Leihdauer startet/endet ab Tag der Zustellung/Abgabe gemäß DHL-Sendungsverfolgung.

Tipps &
Tricks

Der BIERSAFE hat
das ganze Jahr über Saison!

Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks holen Sie im wahrsten Sinne des Wortes
nicht nur im Sommer das Beste aus Ihrem BIERSAFE heraus.

Der BIERSAFE im Sommer

Im heißen Sommer kann man den Kühl-Effekt mit verschiedenen Tricks unterstützen:

  • Durch Wässern des BIERSAFEs wird der Kühl-Effekt erhöht. Dazu das unmittelbar umliegende Erdreich großzügig befeuchten (ca. 3-5 große Gießkannen).
  • Ein direktes Wässern des Erdrohr-Schachtes ist ebenso möglich. Hierbei aber bitte beachten, dass das Wasser u. U. nur sehr langsam durch den gelochten Zylinderboden wieder versickert.
  • Eingefüllte Eiswürfel sorgen natürlich für eine extreme Kühlung.
  • Für ein optimales Ergebnis den Nachtkühl-Effekt nutzen und den BIERSAFE bereits am Vorabend bestücken!

Der BIERSAFE im Winter

Die drei unteren Etagen des BIERSAFE können auch in frostigen Zeiten bestückt bleiben. Ist es zu kalt geworden, um den Bierkasten einfach draußen stehen zu lassen, bietet der BIERSAFE nun Schutz vor der Kälte.

Die Reinigung

Das Gestell kann problemlos mit Wasser abgespritzt werden. Zur Reinigung des Erdrohrs einfach einen Aufnehmer um einen langen Besenstiel binden und das Rohr damit auswischen. Gestautes Putzwasser ggf. mit einer Bohrmaschinenpumpe oder einem Nass-bzw. Trockensauger aussaugen.

Hinweis: Werden die Flaschen über einen längeren Zeitraum (> vier Wochen) im BIERSAFE gelagert, kann es zu einer Rostbildung am Kronkorken kommen. Auf den Flascheninhalt hat dies keine Auswirkung.

Die BIERSAFE-Familie

Wir haben für jeden die richtige Größe

  • „Kleiner Bruder“ 8er

  • „Mittlere“ 12er

  • „Klassiker“ 16er

  • „Steinie“ 20er

Kleiner Bruder

  • 8 Getränke
  • 60 cm Einbau-Tiefe
  • Flaschenöffner mit Fangmagnet integriert
  • wartungsfrei
  • passend für Steinie/Bügel-Flaschen 0,33 L & Dosen bis 0,5 L
  • passend für Flaschen & Dosen bis 0,5 L

Mittlere

  • 12 Getränke
  • 90 cm Einbau-Tiefe
  • Flaschenöffner mit Fangmagnet integriert
  • wartungsfrei
  • passend für Steinie/Bügel-Flaschen 0,33 L & Dosen bis 0,5 L
  • passend für Flaschen & Dosen bis 0,5 L

Klassiker

  • 16 Getränke
  • 115 cm Einbau-Tiefe
  • Flaschenöffner mit Fangmagnet integriert
  • wartungsfrei
  • passend für Steinie/Bügel-Flaschen 0,33 L & Dosen bis 0,5 L
  • passend für Flaschen & Dosen bis 0,5 L

Steinie

  • 20 Getränke
  • 115 cm Einbau-Tiefe
  • Flaschenöffner mit Fangmagnet integriert
  • wartungsfrei
  • passend für Steinie/Bügel-Flaschen 0,33 L & Dosen bis 0,5 L
Jetzt kostenloser Versand (DE)